Universitätsarchiv Tübingen
Übersicht über die Bestände

Bestandssignatur: UAT 288

Institut für Anthropologie: 1942-1980

1934 Institut für Anthropologie und Rassenkunde, 1935 Rassenkundliches Institut, 1939 Rassenbiologisches Institut, 1945/46 Anthropologisches Institut, 1962 Institut für Anthropologie und Humangenetik. Ein Zusammenhang mit dem 1924 bis 1927 von Privatdozent Adolf Basler (1878-1951) im Schloß aus Stiftungsmitteln unterhaltenen Rassenbiologischen Institut besteht nicht.

Bestandsstruktur, -geschichte: Es handelt sich um Handakten von Prof. Sophie Ehrhardt, die 1980 abgegeben wurden, sowie Handakten von Prof. Wilhelm Gieseler, die 1984 im Urgeschichtlichen Institut aufgefunden wurden, teils dienstlichen, teils privat-dienstlichen Inhalts. Die eigentliche Institutsregistratur reicht nur bis etwa 1950 zurück.

Inhalt:

A. Korrespondenz Wilhelm Gieseler (1 Nr., 1941-1959, vor allem: 1956-1958).

B. Handakten Sophie Ehrhardt: Anthropologisches Institut und Lehrstuhl für Anthropologie (2 Nrn, 1945-1953). Tagebuchnotizen (1 Nr., 1945-1955). Gutachten und Zeugnisse (1 Nr., 1950-1970). Autobiographische Aufzeichnungen. Untersuchungen an Zigeunern 1940-1941 (1 Nr., 1942, 1980).

Übernommen: 1980, 1984.

Umfang: 7 Nrn, 0,03 lfm

Findmittel: Teilweise unverzeichnet. Bestandsrepertorium.

Besondere Benutzungsbedingungen: Die Korrespondenz von Prof. W. Gieseler ist bis zum Jahre 2006 gesperrt.

Stand: 15.3.1997



Anfang dieser Beschreibung Beständebeschreibungen Verzeichnis der Hauptgruppen
Vorhergehende Nachfolgende

uat@uni-tuebingen.de